Allgemein · Gemeinheiten · inAction · Leben

Heiter bis Wolkig mit Aussicht auf Glitzer

Hallo liebe Herzchen,

ja ich weiß, derzeit hört ihr seltener von mir.

Es ist hier im Blog und auf all meinen Kanälen verdächtig ruhig gewesen.

Ich poste wenig und blogge auch nicht viel. Dennoch bin ich keinesfalls untätig.

Deshalb hier mal ein kleines Update.

Wie einige von euch schon bei Facebook und Instagram mitbekommen haben, ist die Veröffentlichung von Frauenwaffen 2 auf Eis gelegt worden. Es kann sich dank deutscher Gerichte nur um Ewigkeiten handeln, bis sich das ändert. Ich mag in diesem Zusammenhang das Wort „Geduld“ einfach so gar nicht.

Der Roman an dem ich arbeite, beansprucht viel mehr Zeit als ich dachte.

Zum Glück klopft seit vielen Jahren eine große Firma, zwecks Zusammenarbeit an meine Türe. Als dieses Gehämmere unerträglich geworden ist, habe ich mich dann jetzt endlich mal entschlossen, die Türe vorsichtig zu öffnen, anzuhören was es denn will, schließlich nachzugeben und ein minikleines Schreibprojekt – zum Antesten, mit XYZ zu machen. Wir passen an einer Stelle hervorragend zusammen.

Wenn XYZ nämlich eins auch nicht hat, ist es Geduld. Kommt mir das irgendwie bekannt vor? Muss wohl folglich eine Frau sein.

Deshalb arbeite ich eigentlich – wenn ich dazu komme – wie verrückt, in der Versenkung an genau dieser Sache und hoffe, euch und/aber auch vor allem mir, die Wartezeit bis zu einem „großen“ Projekt solange wunderhübsch zu verkürzen.

Auch privat ändert sich für mich grade einiges. Mein Sohn heiratet im Juli und insgesamt erlebe ich grade eine ganz schön aufregende Zeit aber wie es halt immer so ist: Leben ist das was passiert, wenn du andere Pläne machst. Es fällt mir in den letzten Wochen manchmal gar nicht so leicht, zwischen privaten Höhenflügen und beruflichen Niederlagen irgendwo im Niemandsland zu landen, mich zu Erden, zu schreiben, mich dem ganz normalen Alltag zu beugen und mit großer Freude auf das hinzuarbeiten was kommt. Ich muss mich konzentrieren, nicht einfach…

…„Im Gedränge unterzutauchen und an nichts außer an Wunder glauben.

Dinge kommen und Dinge gehen.

Sinn und Unsinn des Lebens.

Kopf in den Wolken, Kopf im Sand

Hoch geflogen und so oft verbrannt.

Alles dreht sich und es dreht sich täglich. „

(Max Herre – Wolke 7)

Ich befinde mich also grade mitten im klassischen privaten himmelhochjauchzenden Flugmodus und beruflichen heiter bis Wolkig mit Aussicht auf Glitzer. Wenn ihr mich also manchmal vermisst, liegt das daran, dass ich grade das Leben genieße und gleichzeitig meinen Ehrgeiz suche, um mich gegen den Strom voranzupaddeln.

In diesem Sinne – danke an alle, die mich nicht vergessen, bei mir bleiben, mir trotzdem folgen und sich mit mir freuen auf das, was da kommt (es glitzert 😉)

Eure

Ella Rhode

(Autorin, Bloggerin, spürt, dass sie nie mehr wird, wie sie war aber wieder gut, wahrscheinlich sogar besser, weil sich selbst näher, als jemals zuvor.)

FB_IMG_1493098702179

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s